Versand durch DHL go green
Nur 3,50 € Versandkosten

Die passende Tasche für den Schulbeginn

Schulranzen oder Rucksack zum Schulbeginn?

Irgendwann im Leben erleben viele den Moment, in dem sie mit ihrem Nachwuchs im Laden stehen und eine passende Tasche für den Schulbeginn aussuchen. Hier haben Eltern und vor allem auch die Kinder die Qual der Wahl. Es gibt nicht nur eine vielfältige Auswahl an Designs und Verzierungen, von unterschiedlichen Tieren, bis hin zum Zeichentrickhelden, sondern auch vielfältige Modelle. Die Gretchenfrage lautet dann häufig: Rucksack oder doch besser ein Schulranzen?

Eine ganz eindeutige Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Einige schwören auf den klassischen Schulranzen, auch Tornister genannt. Dieser ist rechteckig und weist eine starre Bauweise sowie eine Deckelklappe zum Verschließen vor. Dadurch sind diese Modelle besonders robust und die Schulsachen der Kinder sind gut vor Regen und anderen Umwelteinflüssen geschützt.

Ein Rucksack hingegen ist wesentlich praktischer, was den Stauraum und das Volumen angeht. Ein größerer Innenraum und zusätzliche Fächer bieten mehr Möglichkeiten, Hefte oder Mappen sowie Frühstücksdose und Trinkflasche zu verstauen. Im Vergleich zum Schulranzen haben Rucksäcke zudem in der Regel ein niedrigeres Eigengewicht.

Welche Eigenschaften sollte ein Rucksack oder Schulranzen vorweisen?

Der Hauptzweck einer Schultasche ist selbstverständlich der Transport der Utensilien, welche die Kinder für den Unterricht brauchen. Während Erstklässler noch nicht allzu viele Bücher transportieren müssen, ist ausreichender Stauraum dennoch von Vorteil. Eine sinnvolle Aufteilung der Fächer unterstützt zudem dabei, die Hefte und Bücher vernünftig einzuräumen, ohne dass sich Eselsohren bilden oder Unordnung herrscht.

Egal, ob Rucksack oder Schulranzen in beiden Fällen ist der Tragekomfort von großer Bedeutung. Ein guter Sitz mit ergonomisch geformten Rückenpolstern, durch verstellbare Gurte sowie eine gute Gewichtsverteilung wirken Rückenschmerzen entgegen. Zusätzliche Brust- und Beckengurte sind eine ideale Ergänzung für den Tragekomfort. Grundsätzlich sollten die Eltern auch ein Auge darauf haben, dass die Gurte und Schnallen richtig eingestellt sind und die Schultasche ordentlich gepackt wird. Die Schultasche sowie die besonders schweren Dinge sollten sich nah am Rücken befinden. Der Trend, den Rucksack besonders tief zu tragen, sollte beim Nachwuchs deshalb besser nicht gefördert werden.

Die Verschlüsse der Schultasche sollten ebenfalls nicht zu kompliziert sein. Hier punkten vor allem die Schulranzen, da diese meist besser an die jungen Schulanfänger angepasst sind. Auf jeden Fall sollte das Kind den Ranzen oder Rucksack vor dem Kauf testen. Dabei wird schnell klar, ob die Verschlüsse gut zu handhaben sind und der Tragekomfort ausreichend ist. Ein Mitspracherecht bei der Auswahl sollten die angehenden Erstklässler so oder so haben. Immerhin sind sie es, die die Tasche für die nächsten Jahre tagtäglich mit sich führen. Da darf das Design ruhig auf die persönlichen Vorlieben abgestimmt sein.

Der Kånken wurde ursprünglich für Schulkinder entwickelt

Wusstest du, dass der Kånken eigentlich für Schulkinder entwickelt wurde? Åke Nordin, dem Gründer von Fjällräven, waren in den 70er Jahren die zunehmenden Rückenschmerzen von Schülern aufgefallen, die hauptsächlich durch Umhängetaschen verursacht wurden. Aus diesem Grund entwickelte er den Kånken, der für den Rücken besonders schonend sein sollte und möglichst viel Stauraum bietet. Die Formel ging auf jeden Fall auf: Bis heute erfreut sich der kleine Rucksack einer großen Beliebtheit und dass nicht nur unter Schulanfängern.

Doch gerade für Schüler ist der Rucksack ein hervorragender Begleiter. Neben ausreichend Platz für Bücher und Proviant, sind die Verarbeitung und das Material besonders widerstandsfähig. Dadurch übersteht die Schultasche auch ausgiebiges Toben auf dem Schulweg oder während der Pause. Für zusätzlichen Tragekomfort kann der Kånken um zusätzliche Brustgurte sowie extra Schulterpolster erweitert werden. Damit sind die kleinen Schulstarter perfekt ausgestattet und können voller Elan den Unterricht angehen.