Versand durch DHL go green
Nur 3,50 € Versandkosten

Fjällräven-Bekleidung und -Ausrüstung ist frei von Fluorcarbonen

Du liebst die Natur und bist gerne Outdoor unterwegs? Dann bist du sicherlich bemüht, die Natur so zu hinterlassen, wie du sie vorgefunden hast. Genauso tut auch Fjällräven alles, um die Umwelt bei der Produktion seiner Outdoor-Bekleidung und -Ausrüstung zu schonen. Für Fjällräven gehört der aktive Schutz von Mensch, Tier und Natur bereits seit vielen Jahren zur Unternehmenskultur. Das schwedische Unternehmen setzt dabei vor allem auf robuste Bekleidung und Ausrüstung, die dich lange Zeit auf deinen Outdoor-Abenteuern begleiten. Fjällräven ist davon überzeugt, dass langlebige Produkte besser für die Umwelt sind als saisonale Trendartikel. In puncto Umweltschutz setzt das Unternehmen aber nicht nur bei den Materialien an, sondern auch bei der Produktion. Fjällräven optimiert stetig seine Produktionsprozesse, wählt umweltfreundliche Materialien aus und hält den Verbrauch von Ressourcen wie Wasser, Energie und Chemikalien so gering wie möglich. Darüber hinaus fördert das Unternehmen seit vielen Jahren Naturschutzprojekte und setzt sich hier insbesondere für den skandinavischen Polarfuchs ein.

Imprägniermittel macht Outdoor-Bekleidung wasser- und schmutzabweisend

Du kennst sicher das Phänomen, dass auf deiner Outdoor-Bekleidung und -Ausrüstung Wassertropfen abperlen. Dies wird durch die Imprägnierung der Bekleidung möglich. Viele Outdoor-Jacken, -Hosen und -Rucksäcke werden mit perfluorierten Chemikalien (PFC) behandelt. Bei diesen Chemikalien handelt es sich um chemische Verbindungen der Gruppe Fluorcarbone. Durch ihre sehr guten wasser- und schmutzabweisenden Eigenschaften sind diese besonders in der Outdoor-Branche beliebt, um beispielsweise Regenbekleidung und Rucksäcke für lange Zeit wasserdicht zu halten. Doch jede Medaille hat bekanntermaßen auch eine Kehrseite: So bauen sich Fluorcarbone aufgrund ihrer hohen chemischen Stabilität kaum ab und reichern sich in der Natur und im menschlichen Körper an. Die Chemikalien stehen außerdem im Verdacht, dass sie negative Auswirkungen auf die Fortpflanzung haben, die Hormonproduktion von Säugetieren beeinflussen und krebserregend sind. Fjällräven produziert seine Outdoor-Bekleidung und Ausrüstung frei von PFC. Die wasserabweisende Funktion erreicht das Unternehmen stattdessen durch Materialien wie das G-1000 und der Behandlung mit fluorcarbonfreien Imprägniermitteln oder Grönlandwachs. Du kannst also mit gutem Gewissen Fällräven-Bekleidung bei deinen Outdoor-Abenteuern tragen und bist bei Wind und Wetter bestens geschützt.

Outdoor-Bekleidung von Fjällräven: Wasserabweisend ohne Fluorcarbone

Das Unternehmen trägt dazu bei, dass die Natur, Tiere und Menschheit nicht weiter geschädigt werden. Stattdessen arbeitet das Unternehmen eng mit Herstellern zusammen, die wasser- und schmutzabweisende Ausrüstungssubstanzen, Zubehörteile und Accessoires produzieren, die umweltfreundlich sind.

Die Imprägnierung fluorcarbonfreier Alternativen ist zuverlässig wasserdicht, hält jedoch nicht so lange an. Daher empfehlen wir dir bei den alternativen Imprägniermitteln, deine Outdoor-Bekleidung und -Ausrüstung nach ungefähr jeder zweiten Wäsche erneut zu imprägnieren. Dass die Imprägnierung mit fluorcarbonfreien Alternativen nicht so lange hält, ist aber sicher auch in deinen Augen ein sinnvoller Kompromiss, wenn es darum geht, die Umwelt zu schonen. Wie du deine Outdoor-Bekleidung richtig pflegst, kannst du in einem Beitrag von uns lesen. Fluorcarbonfreie Imprägniermittel gibt es als Wachs, als Spray zum Aufsprühen nach der Wäsche oder als Flüssigmittel für die Wäsche. Mit der Outdoor-Bekleidung und -Ausrüstung von Fjällräven trägst du einen Teil zur Schonung der Umwelt bei und erhältst dennoch funktionale Produkte, die dich lange Outdoor begleiten.