Versand durch DHL go green
Nur 3,50 € Versandkosten

Fjällräven Rucksack: perfekte Ausrüstung für den Jakobsweg

Mit einem Fjällräven Wanderrucksack den Jakobsweg entdecken

Wenn du vorhast, den bekanntesten Pilgerweg Europas, den Jakobsweg, anzugehen, dann hast du mit einem Fjällräven Wanderrucksack die ideale Grundausstattung gewählt. Je nach gewähltem Startpunkt stellt die Pilgerstrecke eine lange und anspruchsvolle Reise dar, bei der du dich auf deine Ausrüstung verlassen können solltest. Es gibt nämlich nicht den einen Jakobsweg, vielmehr wird darunter eine Vielzahl von Strecken verstanden, die über ganz Europa verteilt sind. In Zeiten, als es noch keine Flugzeuge gab, starteten die Menschen in der Regel direkt von ihrer Haustür aus. Liegt der Startpunkt mitten in Deutschland, können so schon mal um die 3.000 Kilometer Route zusammenkommen.

Egal, für welchen Jakobsweg du dich entscheidest, rund zwei Wochen bist du in der Regel auf jeden Fall unterwegs und dein täglicher Begleiter ist dein Rucksack. Da sollte der Tragekomfort nicht zu kurz kommen. Ein Wanderrucksack von Fjällräven verfügt über ein bequemes Tragesystem, auf das du dich jederzeit während deiner Pilgerreise verlassen kannst. Der Rückenbereich sowie die Schultergurte sind besonders gut gepolstert und passen sich deiner Körperform optimal an. Robuste Hüft- und Brustgurte unterstützen dich zusätzlich dabei, deine Schultern zu entlasten. Außerdem ist ein Fjällräven Wanderrucksack aus sehr robusten Materialien hergestellt. Dieses besteht aus Bio-Baumwolle sowie recyceltem Polyester und besticht durch seine wasserabweisenden Eigenschaften. Damit können auch leichte Regenschauer deiner Ausrüstung nicht viel anhaben.

Pack deinen Fjällräven Rucksack: Das sollte mit!

Ein Fjällräven Rucksack bietet dir einiges an Stauraum. Abhängig von der Länge deines Jakobsweges benötigst du mehr oder weniger Platz für deine Ausrüstung. Wenn du mehrere Wochen unterwegs bist, sollte dein Rucksack mindestens ein Volumen von 50 Litern haben. Bei den Trekkingrucksäcken in unserem Shop findest du eine große Auswahl an geeigneten Modellen.

Insgesamt gilt es, bei deinem Gepäck die richtige Balance zu finden. „Nicht zu viel und nicht zu wenig“ sollte grundsätzlich dein Motto sein. Orientiere dich beim Packen zum Beispiel an der Faustformel, dass dein Rucksack mehr als 10 Prozent deines eigenen Körpergewichts haben sollte. Folgende Dinge solltest du auf jeden Fall dabeihaben:

  • einen Regenschutz für deinen Fjällräven Rucksack
  • Schlafsack und Isomatte
  • Funktionskleidung (nur das Nötigste)
  • eine Regenjacke sowie einen Fleecepullover
  • Handtuch und Hygieneartikel
  • Sonnenbrille, Hut und Sonnencreme
  • Powerbank für dein Smartphone oder GPS-Gerät
  • deine Papiere (Personalausweis, Versicherungskarte, EC-Karte etc.)
  • Pilgerausweis

 

Vor allem Letzteres, der Pilgerausweis, ist von großer Bedeutung. Dieser berechtigt dich dazu, in einer der offiziellen Pilgerherbergen zu übernachten. Am Ende deiner Tagesetappe erhältst du in deiner Herberge einen Stempel mit Datum. Das ist gerade auf den letzten 100 Kilometern wichtig, damit du am Zielort deine Pilgerurkunde erhältst.

Im Großen und Ganzen kann die Packliste natürlich noch wesentlich detaillierter ausgeführt werden. Schau, welche Dinge im Einzelnen für dich wichtig sind und stell dir unbedingt die Frage, was du wirklich brauchst und worauf du verzichten kannst. Allein das ist bereits eine interessante Erfahrung: festzustellen, welche materiellen, alltäglichen Gegenstände nicht so wichtig sind.

Das Wichtigste zum Jakobsweg

Wie bereits erwähnt, beschreibt der Begriff Jakobsweg eine ganze Anzahl von Routen in ganz Europa. Allen gemein ist das Ziel des angeblichen Grabes von Apostel Jakob im spanischen Santiago de Compostela. Der beliebteste dorthin führende Weg ist der Camino Francés. Diese Strecke hat eine Länge von gut 800 Kilometern und führt dich an 30 Etappen vorbei. Sie beginnt in den Pyrenäen und hat eine Laufzeit von etwa fünf Wochen. Zum Erhalt der Pilgerurkunde reicht es aber auch aus, einen Teil dieser Route auf sich zu nehmen. Von Sarria aus sind es etwa 100 Kilometer bis nach Santiago de Compostela. Rund ein Viertel aller Pilger entscheiden sich mittlerweile für diesen verkürzten Jakobsweg.