Versand durch DHL go green
Nur 3,50 € Versandkosten

Fjällräven: vom einfachen Rucksack zur weltweiten Marke

Fjällräven: vom einfachen Rucksack zur weltweiten Marke

Die Erfolgsgeschichte von Fjällräven beginnt mit einem Rucksack. Besser gesagt der Unternehmensgründer Åke Nordin setzte mit einer simplen Konstruktion im Keller seines Elternhauses den Grundstein für sein späteres Unternehmen. Åke wuchs in Örnsköldsvik auf, ein Ort, an dem er viel Zeit in der Natur verbringen konnte. Im Alter von etwa 14 Jahren stellte er sich die Frage, ob es nicht möglich sei, einen Rucksack zu fertigen, der genügend Platz für die Ausrüstung bietet und gleichzeitig angenehm zu tragen ist. Zusammen mit der Nähmaschine seiner Mutter, dem Werkzeug seines Vaters und seinem ehrgeizigen Gedanken tüftelte er an einem Rucksack, der mit einem einfachen Holzrahmen konstruiert war.

Am selben Ort, rund 10 Jahre später, gründete er 1960 sein eigenes Unternehmen: Fjällräven. Der Rahmen aus Holz wurde zu einer Aluminiumkonstruktion. Das war die Geburtsstunde des bis heute weltweit bekannten Rucksacks mit dem Fuchs-Logo.

Der Kånken-Rucksack und weitere Meilensteine von Fjällräven

Neben den Wanderrucksäcken sind vor allem der Kånken-Rucksack sowie die Greenland Jacket als große Meilensteine der Unternehmensgeschichte von Fjällräven zu nennen. Åke wurde stets von dem Gedanken angetrieben, für alles eine praktische Lösung zu finden. So entstand 1978 der Kånken-Rucksack aus der Idee heraus, das Problem aufkommender Rückenbeschwerden bei Schülern anzugehen. Der Rucksack bot ausreichend Platz für alle notwendigen Dinge, die im Schulalltag gebraucht werden. Das Erfolgsrezept hält bis heute an: Mittlerweile zählt der Kånken zu den meistverkauften Rucksäcken überhaupt.

Ebenso hat sich die Greenland Jacket als echter Klassiker entpuppt. Von einer skandinavischen Expedition nach Grönland inspiriert, war diese Jacke das erste Kleidungsstück, das Åke für sein Unternehmen Fjällräven entwickelte. Hier kam auch direkt das neue Material G-1000® zum Einsatz, das ideal für strapazierfähige Outdoorkleidung und -rucksäcke geeignet ist. Zusammen mit dem Greenland Wax bietet die Greenland Jacket einen ausgezeichneten Schutz vor Wind und Wetter – und das seit 1968.

Ein Rucksack verlässt Schweden: Fjällrävens Expansion in den 80ern und 90ern

Nachdem die Jacken und Rucksäcke von Fjällräven in ihrem Ursprungsland Schweden einen derart erfolgreichen Start hatten, stand nun die Expansion über die Landesgrenzen hinaus auf dem Plan. So begannen die Produkte des schwedischen Unternehmens in den 80er und 90er Jahren damit, Europa zu erobern und haben sich mittlerweile zu einer weltweit beliebten Marke entwickelt. Jeder sollte die Möglichkeit haben, die Natur mit einer angenehm zu tragenden Ausrüstung zu genießen. Åkes Traum war es, die Menschen in die Natur zu bewegen und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, diese zu erhalten. Nur wer sie mit den eigenen Sinnen erfährt, kann ein Interesse dafür entwickeln, sich für unsere Natur und deren Bewahrung einzusetzen – so der Gedanke von Åke.

Deshalb stehen seit jeher, sei es bei einer Jacke oder einem Rucksack, bei Fjällräven der Aspekt der Nachhaltigkeit und der Einklang mit unserer Natur im Vordergrund. Jedes Produkt wird unter diesem Gesichtspunkt neu entwickelt und produziert, um die Leidenschaft des Erfinders des Rucksacks mit Fuchs, Åke Nordin, fortzuführen.