Versand durch DHL go green
Nur 3,50 € Versandkosten

Höhenkrankheit und Trinkwasserhygiene auf deiner Trekkingtour

Höhenkrankheit und Trinkwasserhygiene auf deiner Trekkingtour

Eine geeignete Vorbereitung auf eine längere Trekkingtour ist von großer Bedeutung. Vor und während deiner Wanderung solltest du deine Gesundheit im Blick haben. Informiere dich im Vorfeld über die Gesundheitsbestimmungen sowie die Impfvorschriften in deinem Reiseland. Generell empfiehlt sich, dass du gängige Impfungen, wie Polio, Diphterie und Tetanus, auffrischen solltest.

Zudem ist es ratsam, eine ärztliche Untersuchung in Anspruch zu nehmen, wenn du vorhast, dich in höhere Lagen zu begeben. Geh einen Aufstieg über mehrere Tausend Meter langsam und nicht überstürzt an. Ansonsten kann sich schnell die sogenannte Höhenkrankheit anbahnen. Ein Arzt kann dir bereits vor Antritt deiner Reise Auskunft darüber geben, ob dein Körper den anstehenden Belastungen standhalten kann. Des Weiteren sollte die Versorgung von Trinkwasser auf deiner Vorbereitungsliste stehen. Während einer anstrengenden Wanderung benötigt dein Körper viel Flüssigkeit. Plane entsprechende Maßnahmen zur Wasseraufbereitung mit ein.

Was ist die Höhenkrankheit?

Es wird zwischen verschiedenen Höhenlagen unterschieden, die sich mehr oder weniger stark auf den Körper auswirken können. Zwischen 1.500 und 2.500 Metern wird von mittleren Höhen gesprochen. Hierbei hat dein Körper keinerlei Probleme sich den Gegebenheiten anzupassen. Um große Höhen handelt es sich zwischen 2.500 und 5.300 Metern. Dein Organismus muss sich hier erst akklimatisieren, was eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt. Ab 5.300 Meter handelt es sich um extreme Höhen. Eine Akklimatisierung funktioniert dann nicht mehr. Dein Körper reagiert auf die Umstände lediglich durch eine Anpassung der Atmung. Deshalb sind in derartigen Lagen nur kurze Aufenthalte für ungeübte Wanderer möglich.

Ab 3.000 Metern Höhe können sich die ersten Symptome einer Höhenkrankheit einstellen. Diese macht sich beispielsweise durch Übelkeit und Erbrechen, Appetitlosigkeit sowie Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit bemerkbar. Nimm solche Anzeichen ernst und ignoriere sie nicht. Um der Krankheit entgegenzuwirken, hilft ein langsamer und wenig überstürzter Aufstieg. Zeigen sich bei dir Symptome, solltest du eine Rast einlegen, bis diese vollständig abgeklungen sind und dein Körper sich akklimatisiert hat. Das kann einige Tage dauern.

Sollte deine Höhenkrankheit jedoch weiter voranschreiten, hilft als Gegenmittel ein Abstieg in vorherige Höhenlagen, die von dir besser verkraftet wurden. Zu den fortgeschrittenen Symptomen zählen Atemnot oder Husten sowie Schwindel und sehr starke Kopfschmerzen. Grund dafür können Ansammlungen von Flüssigkeit in der Lunge oder dem Gehirn sein, sogenannte Ödeme. In diesem Fall sollte unbedingt ein Arzt hinzugezogen werden. Auch empfehlen wir, den Abstieg niemals alleine vorzunehmen.

Aufbereitung von Trinkwasser

Triff Vorkehrungen zur Wasseraufbereitung, gerade wenn du in Länder reist, in denen das Leitungswasser keine Trinkqualität hat. Aber auch bei längerem Aufenthalt in der Wildnis ist dieser Aspekt wichtig. Während deiner Trekkingtour ist es generell entscheidend, dass du viel Wasser trinkst. Vier bis fünf Liter solltest du täglich zu dir nehmen. Das hilft übrigens auch, um der Höhenkrankheit entgegenzuwirken. Für die weitere Prävention sind zudem viele Vitamine und der Verzicht auf Alkohol von Nutzen.

Um an Frischwasser zu gelangen, stehen dir mehrere Möglichkeiten offen. Besonders platzsparend sind Tabletten zur Wasserentkeimung. Diese können jedoch einen leichten Chlorgeschmack hinterlassen. Ein bewährtes Mittel ist das Abkochen. Nachdem du das Wasser rund zehn Minuten sprudelnd gekocht hast, brauchst du dir um Bakterien und andere Krankheitserreger keine Gedanken zu machen. Etwas mehr Platz in deinem Gepäck benötigen hochwertige Filtersysteme mit Keramik oder Aktivkohle. Nachdem das Wasser hierdurch gefiltert wurde, hat es ebenfalls eine trinkbare Qualität. Ausreichend Platz für deine Ausrüstung bieten dir die geräumigen Trekkingrucksäcke von Fjällräven. In der großen Auswahl in unserem Onlineshop findest du viele praktische Lösungen, um dein Reisegepäck zu verstauen.