Versand durch DHL go green
Nur 3,50 € Versandkosten

Verewige einmalige Momente – Fotografie beim Trekking

Weite Täler, kristallklare Seen, in denen sich schneebedeckte Gipfel spiegeln, oder tiefe Wälder in sattem Grün – atemberaubende Landschaften bieten dir einen faszinierenden Anblick auf deiner Trekkingtour. Auch das Kennenlernen fremder Kulturen und Städte kann Teil deiner nächsten Tour sein. Um die zahlreichen Eindrücke und Erinnerungen zu konservieren, ist die Fotografie gerade beim Trekking sehr beliebt.

Beachte Besonderheiten und Regeln in bestimmten Ländern

In manchen Ländern solltest du besser nicht einfach drauf losfotografieren. Bilder von den Landschaften ohne Menschen oder Gebäude kannst du in der Regel problemlos schießen. Doch nicht immer bist du in der Wildnis unterwegs oder gänzlich alleine. In Städten und Ortschaften sowie beim Kontakt mit Einheimischen solltest du je nach Land Regeln und Sitten beachten.

Verzichte grundsätzlich darauf, fremde Kinder oder Menschen ohne ihre eindeutige Erlaubnis oder der Erlaubnis der Erziehungsberechtigten zu fotografieren. Gehe immer respektvoll mit der Privatsphäre eines Menschen um, egal wo du dich befindest und wo du fotografierst. Militäranlagen oder Gebäude von Regierungsmitgliedern sollten ebenfalls nicht Teil deiner Motive werden. Grundsätzlich ist auch das unerlaubte Ablichten von Bahnhöfen oder Brücken in manchen Ländern nicht gestattet. Besuchst du zum Beispiel die Vereinigten Arabischen Emirate, ist es dir nicht erlaubt, den Herrscherpalast sowie Industrieanlagen zu fotografieren. Erkundige dich vor Reisebeginn über derartige Besonderheiten in deinem Reiseland.

Das perfekte Landschaftsbild benötigt viel Planung

Die meiste Zeit wirst du während deiner Trekkingtour in der Wildnis unterwegs sein. Ein schönes Bild von der Landschaft kann natürlich ein zufälliger Schnappschuss sein. In der Regel braucht ein gutes Foto jedoch viel Planung und Vorbereitung. Die passende Fotoausrüstung, eine herrliche Kulisse sowie die richtigen Licht- und Wetterverhältnisse spielen eine große Rolle. Wenn du an wirklich guten Fotos interessiert bist, beziehungsweise darauf einen Schwerpunkt deiner Tour legen möchtest, solltest du die Route im Vorfeld genau studieren.

Finde heraus, wo sich die besten Aussichtspunkte befinden und zu welcher Tageszeit dort geeignete Lichtverhältnisse herrschen. Plane dementsprechend deine Etappen und Aufenthalte, damit du das perfekte Foto bei idealen Bedingungen machen kannst. Die Fotografie kann den Aufbau deiner Trekkingtour grundlegend verändern. Doch ein herrliches Bild mit dem Blick in ein weites Tal oder von einem großen Gipfel, der von Wolken umschmeichelt wird, ist den Aufwand allemal wert.

Überlege genau, welche Fotoausrüstung du benötigst

Gewicht ist ein bedeutsamer Faktor bei deiner Trekkingausrüstung. In deinem Rucksack sollten sich alle notwendigen Dinge befinden, ohne dich bei deiner Tour zu belasten. Das zählt auch für deine Fotoausrüstung und beginnt schon mit der Wahl der Kamera. Kleinere Digital- und Kompaktkameras sind besonders handlich und lassen sich immer noch irgendwo unterbringen. Die Trekkingrucksäcke von Fjällräven aus unserem Shop haben unter anderem praktische Taschen an den Hüftflossen, in denen du eine kleinere Kamera sicher verstauen kannst.

Eine größere Spiegelreflexkamera transportierst du hingegen besser in einer eigenen wasserdichten Fototasche. Je nachdem, wie häufig du zu deiner Kamera greifst, kann diese mehr oder weniger griffbereit eingepackt werden. Willst du nur ab und zu ein Foto während einer Rast machen, kannst du diese einfach in deinem Rucksack verstauen. Hast du jedoch vor, häufiger einen Schnappschuss zu machen, dann sollte die Kamera gut zugänglich verstaut werden. Musst du jedes Mal erst deinen Rucksack für ein Foto absetzen, kostet das Zeit und Nerven.

Passende Artikel
Abisko 55 W Abisko 55 W
249,95 €
Abisko 65 Abisko 65
269,95 €
Kaipak 28 Kaipak 28
149,95 €
Kaipak 58 W Kaipak 58 W
249,95 €
Kajka 55 W Kajka 55 W
339,95 €
Kajka 75 Kajka 75
379,95 €